Herren III: SV Weiler III - TSV Neukirch III 9:4

Die Partie bei den aufstiegsambitionierten Gastgebern endete mit dem erwartet deutlichen Sieg für die "Hausherren". Nach den ersten fünf absolvierten Spielen sah es für den TSV ganz düster aus, denn außer einem einem einzigen gewonnenen Satz stand zu diesem Zeitpunkt noch nichts zu Buche. Salomen/Kübler, Schmidt/Schwyter als auch Brühl/Kollmann verloren allesamt ihr Eingangsdoppel und auch das vordere Paarkreuz mit Markus Schmidt und Thomas Salomon konnte im ersten Durchgang außer einem Zuwachs an Erfahrung nichts ernten.

In den darauffolgenden Paarungen ging es dann bedeutend  spannender zu - Eugen Kübler siegte im Fünften, Heinz Brühl unterlag im selben knapp und das hintere Paarkreuz mit Clemens Kollmann und Florian Schwyter behielt jeweils im Entscheidungssatz die Oberhand. So keimte beim Zwischenstand von 3:6 aus Neukircher Sicht etwas Hoffnung auf. Diese war auch berechtigt, denn Th. Salomon konnte seinen zweiten Gegner überzeugend mit 3:0 von der Platte schießen.

Doch  leider war an dieser Stelle der Hoffnungsschimmer der Gäste auch schon wieder erloschen, denn Markus Schmidt wie auch Heinz Brühl und Eugen Kübler mussten sich danach der Spielstärke ihrer Gegner beugen.

Herren I: Niederlage zum Rückrundenstart

Am vergangenen Samstag reiste die erste Herrenmannschaft zu ihren Gegnern in Weingarten. Weingarten befindet sich wie Neukirch in der oberen Hälfte der Tabelle, ist aber aufgrund einer sehr ausgeglichenen Mannschaft etwas stärker einzuschätzen.

Die Partie begann eng, lediglich das Doppel Egelhofer/Wizemann konnte in fünf Sätzen einen Punkt für Neukirch erringen.

Im Anschluss gewannen sowohl Egelhofer als auch Stocker ihre Partien, womit Neukirch mit 3:2 in Führung ging. Im Anschluss konnten allerdings nur erneut Egelhofer und Stocker für Punkte auf Neukircher Seite sorgen womit die Partie mit 9:5 für Weingarten endete.

Herren III : Niederlage beim Tabellennachbarn

Die dritte Herrenmannschaft des TSV unterlag zum Rückrundenauftakt dem punktgleichen Tabellennachbarn aus Kißlegg mit 5:9.

Nach den Doppeln stand es 1:2 aus Neukircher Sicht - Salomon/Kübler gewannen, während Schwyter/Kollmann sowie Schmidt/Brühl den Kürzeren zogen.

In den darauffolgenden Einzeln entpuppten sich die Gastgeber als die deutlich bessere Mannschaft. Lediglich Thomas Salomon konnte mit einer überzeugenden Leistung und zwei gewonnenen Partien die Gäste ein wenig im Spiel halten. Alle anderen Akteure hatten an diesem Nachmittag nicht ihre beste Form und so stand nach zweieinhalb Stunden die am Ende recht deutliche Niederlage fest.

Die verbleibenden beiden Punkte konnten  M. Schmidt sowie Florian Schwyter mit noch jeweils einem Sieg in den Einzeln beisteuern.

Großartiger Erfolg bei Württembergischer Meisterschaft im Tischtennis

Bei den diesjährigen Württembergischen Meisterschaften in Kressbronn nahmen auch 4 Teilnehmer vom TSV Neukirch teil. Bei den Senioren 40 Markus Schmidt, Senioren 50 Thomas Machelett und bei den Senioren 75 Heinz Brühl. Bei den Seniorinnen 40 spielte Frauke Machelett mit.

Während die Herren schon früh die Segel streichen mussten, spielte sich Frauke in einen wahren Rausch. In den Gruppenspielen besiegte sie schon 2 höher eingestufte Gegnerinnen und kam als zweite in die Hauptrunde. Auch in der Hauptrunde hatte sie es nacheinander mit zwei Verbandsliga-Spielerinnen zu tun die sie mit ihrem druckvollen Spiel niederkämpfen konnte.

Somit war der größte Erfolg von Frauke schon erreicht. Im Finale wollte sie noch einen draufsetzen, doch ihre Gegnerin spielte variantenreicher und Frauke kam nicht wie zuvor in ihr Spiel und mußte eine 1:3 Niederlage hinnehmen. Somit krönte Frauke nach Platz 3 im Doppel ihr erfolgreiches Wochenende mit der Vize-Meisterschaft im Einzel.

Frauke Machelett (ganz links) bei der Seniorenmeisterschaft

Frauke Machelett (ganz links) bei der Siegerehung der Seniorenmeisterschaften des TTVWH

Durch diesen Erfolg hat sich Frauke auch für die Baden-Württembergischen Meisterschaften am 15./16.03.2014 in Neckarsulm qualifiziert.

Herzlichen Glückwunsch zu diesen Erfolgen.