Drucken

Herren II: Marathon-Match in Bad Wurzach

Die zweite Mannschaft musste am vergangenen Samstag in bei der neu gegründeten Tischtennis-Abteilung der TSG Bad Wurzach II antreten. Die Wurzacher rekrutieren sich komplett aus dem ehemaligen Kader das SV Hauerz, der nicht mehr am Spielbetrieb teilnimmt.

Das Spiel wurde erwartungsgemäß zu einem sehr langen und heiß umkämpften Duell. Nach den Eingangsdoppeln ging der TSV mit 1:2 in Führung. Doppel 1 mit G. Waschilewski/T. Salomon und Doppel 3 mit Ch. Stocker/S. Bauer erzielten die beiden Punkte. In den folgenden Spielen im vorderen Paarkreuz verlor T. Salomon dann klar mit 0:3 während G. Waschilewski mit 3:0 punkten konnte. K. Kollmann siegte für das mittlere und Ch. Stocker für das hintere Paarkreuz zum 4:5 Zwischenstand für die Neukircher.

Im zweiten Durchgang begann der eigentliche Krimi. G. Waschilewski musste sich im vorderen Paarkreuz knapp mit 2:3 geschlagen geben, während T. Salomon knapp mit 3:2 punkten konnte. Im Anschluss daran gingen beide Spiele im mittleren Paarkreuz an Bad Wurzach zum 7:6 Zwischenstand für die TSG. Nun kam es auf die Spiele im hinteren Paarkreuz an. Dabei konnte Ch. Stocker sein Spiel nach anfänglichen Schwierigkeiten noch überzeugend gewinnen während S. Baur seinen Gegner erstaunlich klar mit 3:0 bezwang: Zwischenstand 7:8 für den TSV.

Das Schlussdoppel musste also über Unentschieden oder Sieg für den TSV entscheiden. Mit einem 2:3 Sieg konnten G. Waschilewski/T. Salomon das Spiel letzten Endes für den TSV Neukirch entscheiden und den finalen Punkt zum 7:9 Auswärtssieg gewinnen. 

Zugriffe: 1248