Drucken

 Herren I: Bittere Niederlage  

Am vergangenen Samstag reiste die erste Herrenmannschaft zu ihren Gegenern nach Wangen. Man musste erneut mit Ersatzspielern antreten, wodurch eigentlich mit eine deutlichen Niederlage zu rechnen war.   

In den Doppeln konnten die Neukircher die Sache noch ausgeglichen gestalten. Das Doppel Stocker/Wilke konnte in 5 Sätzen knapp gewinnen, die Doppel Wetzel/Wizemann und Machelett Thomas/Machelett Frauke unterlagen leider.In den folgenden Einzelpartien gewannen Stocker, Machelett, Wizemann und Wilke. Somit ging der TSV überraschend mit 5:4 Punkten in Führung. Nun war sogar ein Punktgewinn in Reichweite.Der zweite Einzeldurchgang begann auch vielversprechend. Stocker konnte seine Partie gewinnen, womit nur noch zwei Punkte zum Punktgewinn fehlten. Im weiteren Verlauf gewann dann auch noch ein stark aufspielender Thomas Machelett seine zweite Einzelpartie an diesem Abend, wodurch nur noch ein Punkt zum Punktgewinn fehlte. Im hinteren Paarkreuz schrammte dann Andre Wilke an seinem zweiten Sieg an diesem Abend vorbei, indem er eine 2:0 Satzführung in einer sehr engen Partie noch aus der Hand gab. Somit musste das Schlussdoppel entscheiden. Hier musste sich dann allerdings das Neukircher Doppel Stocker/Wilke ihren Gegnern klar geschlagen geben.  

Damit stand eine an diesem Abend unverdiente 7:9 Niederlage fest. In den noch ausstehenden fünf Partien werden die Neukircher aber wieder in Bestbesetzung antreten und die noch fehlenden Punkte zum Klassenerhalt hoffentlich einfahren. 

Herren II: Deutliche Niederlage im Abstiegskampf  

Die "Zweite" musste beim SV Deuchelried im Kampf gegen den Abstieg eine herbe Niederlage einstecken. Voller Hoffnung und mit einer starken Aufstellung angetreten, lief es für den TSV von Anfang an nicht wie erhofft.

Aus den Eingangsdoppeln lief das Team mit einem 1:2 Rückstand. Während Machelett/Waschilewski sowie Wilke/Dewald unterlagen, konnten Zukowski/Schmidt die Gäste zunächst im Spiel halten. Im vorderen Paarkreuz unterlagen dann sowohl Wilke als auch Machelett, wodurch die Gastgeber mit 4:1 in Führung gingen. Günther Waschilewski konnte noch verkürzen, doch das war´s dann auch schon für die Neukircher. Alle darauffolgenden fünf Einzelpaarungen gingen verloren, wodurch der deutliche Sieg für den SV Deuchelried nach nur zwei Stunden Spielzeit feststand. 

Die beiden folgenden Spiele gegen die Mitabstiegsgefährdeten aus Lindau-Zech sowie Bergatreute werden darüber entscheiden, ob am Ende der Rückrunde der Relegationsplatz gehalten werden kann oder nicht.  

Zugriffe: 1396