Drucken

Herren I: TSV gelingt Überraschungscoup

Im zweiten Heimspiel gelang dem Team I des TSV der erste Sieg in eigener Halle. Die Gegner aus Lindau konnten bisher jedes Saisonspiel gewinnen und gingen daher natürlich als Favorit in die Partie.

Anscheinend schienen sich die Neukircher in der Außenseiterrolle sehr wohl zu fühlen, da sie die bisher stärkste Leistung dieser Saison abrufen konnten. Nach den Doppeln ging das Team erstmals mit einer 2:1-Führung in die Einzel. Sowohl T. Egelhofer/ M. Stocker als auch K. Fritz/ A. Wilke holten Punkte für den TSV. Lediglich das Doppel F. Wizemann/ T. Machelett mussten sich dem Lindauer Spitzendoppel geschlagen geben. In den Einzeln konnte das Team des TSV den Vorsprung zunächst auf 7:4 ausbauen: T. Egelhofer (2x), M. Stocker (2x) und A. Wilke gewannen dabei ihre Spiele. Nach einem kurzen Zwischenhoch des Gegners, der auf 7:6 verkürzen konnte, war es K. Fritz und T. Machelett vorbehalten für die Entscheidung zu sorgen. Beide konnten mit ungefährdeten 3:0-Siegen die entscheidenden Punkte holen und den zweiten Sieg der Saison unter Dach und Fach bringen. Durch den Sieg gelang es erstmals in der Runde die Abstiegsränge zu verlassen.

Herren I: Erneut überzeugende Leistung des Team I

Nach dem überraschenden Erfolg gegen den Tabellenführer Lindau, ging es für das Team I des TSV gegen den SV Deuchelried, einer weiteren Mannschaft aus dem vorderen Drittel der Tabelle. Dabei gelang es den Neukirchern erneut, dem Favoriten Probleme zu bereiten. In den Doppeln geriet das Team allerdings in Rückstand: Sowohl F. Wizemann/ T. Machelett als auch A. Wilke/ K. Fritz mussten ihren Gegner gratulieren; T. Egelhofer/ M. Stocker waren für den TSV erfolgreich. Während der folgenden Phase gelang es den Deuchelriedern ihre Führung auf 6:3 auszubauen. Lediglich T. Egelhofer und A. Wilke konnte ihre jeweils erste Einzelpartie gewinnen. In den zweiten Einzelrunde startete der TSV seine Aufholjagd und konnte auf 8:7 verkürzen. Erneut T. Egelhofer, M. Stocker, F. Wizemann und K. Fritz holten die Punkte. In einem spannenden Doppel über die volle Distanz von fünf Sätzen konnte das Doppel T. Egelhofer/ M. Stocker schließlich den letzten Punkt sichern und somit für das 8:8-Unentschieden sorgen. Nun gilt es in den nächsten Spielen gegen Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg zu punkten, um den momentan sehr guten Platz im Mittelfeld der Tabelle verteidigen zu können.

Zugriffe: 525