Drucken

Herren I: Unentschieden gegen direkten Verfolger

Am vergangenen Samstag empfing die erste Herrenmannschaft die Gäste vom SV Amtzell zum Heimspiel in Goppertsweiler. Aufgrund des Fehlens von Thomas Machelett konnte Neukirch nur mit fünf Spielern antreten. In den Eingangsdoppeln konnten zunächst Egelhofer und Stocker ihre Partie souverän gewinnen ehe das Doppel Wizemann/Wilke überraschend das Spitzendoppel von Amtzell in fünf Sätzen schlagen konnte. Das dritte Doppel musste aufgrund des fehlenden sechsten Spielers abgegeben werden.

Im folgenden Einzeldurchgang konnten nur Stocker und Machelett Frauke für Punkte sorgen, wodurch Neukrich mit 4:5 in Rückstand geriet. Im zweiten Durchgang sorgten dann Egelhofer, Stocker und Machelett Frauke für Neukircher Punkte, wodurch das Schlussdoppel entscheiden musste. Dieses konnten Egelhofer und Stocker dann aber in vier Sätzen für sich entscheiden. Damit liegt Neukirch nun nicht mehr einzuholen auf dem zweiten Tabellenplatz der Kreisliga A Allgäu und hat somit den Relegationslpatz um den Aufstieg in die Bezirksklasse sicher.

Herren II - Überraschend klarer Erfolg gegen den Tabellennachbarn

Zu diesem "Heimspiel" erwartete die zweite Mannschaft des TSV den Tabellennachbarn aus Bodnegg. Das Spiel wurde in Bodnegg ausgetragen, da die alte Neukircher Halle nicht mehr zur Verfügung steht. Aufgrund der sehr kurzfristigen, krankheitsbedingten Absage eines Spielers konnte die Truppe auch nur mit 5 Spielern antreten.

Die gespielten Eingangsdoppel konnten beide gewonnen werden, während das dritte Doppel aufgrund des fehlenden 6. Spielers kampflos an Bodnegg ging. In den folgenden Einzeln konnten die Neukircher wieder einmal an die guten Leistungen der Vorrunde anknüpfen. Alle Spiele wurden zumeist im 3-Satz klar gewonnen. Lediglich das nicht gespielte Einzel ging wiederum kampflos an Bodnegg. Am Ende hieß das Ergebnis 9:2 für den TSV Neukirch. Die Punkte erzielten M. Dewald/T. Salomon und J. Bauer/K. Kollmann in den Doppeln sowie T. Salomon (2), M. Dewald (2), J. Baur, C. Stocker und K. Kollmann in den Einzelbegegnungen.

 

Zugriffe: 671