Drucken

Mit 36 teilnehmenden Mannschaften haben wieder mehr als 350 Läufer, darunter auch die Neukircher, bei zum Teil strömendem Regen Spendengelder für „Ärzte ohne Grenzen“ erlaufen. Im Läuferlager war wie immer für die Verpflegung bestens gesorgt. Dank der vielen Sachspender gab es für alle Teammitglieder kostenfrei Mineralwasser, alkoholfreier Weizen, Fruchtschorle, Obst, Saitenwürste, Weißwürste, Brot, Müsli, Suppe, Müsliriegel und vieles mehr.

 

Dieses Jahr wurde aus dem 12- ein 11-Stunden-Lauf; damit pünktlich zum Anpfiff des EM-Fußball-Viertelfinales alle dabei sein konnten, endete der Lauf diesmal schon um 20:00 Uhr. Die Neukircher Läufer erreichten dieses Jahr den 11. Platz und wurden mit einem Geschenkkorb belohnt.

 

Zugriffe: 700