Drucken

Das Jahr 2015 der Tanzformation war mystisch, denn das Motto lautete „Mystic Maya“

Den Auftakt der Saison startete die MASKERADE, nach der Generalprobe an Dreikönig, am 17.01.2015 in Langenargen beim Narrenbaum stellen „outdoor“ und auf dem Ball des Fanfarenzuges Löwen in Baienfurt „indoor“. Insgesamt waren die 16 Tänzerinnen und Tänzer in diesem Jahr 18-mal on Stage zu sehen. Auf Fasnetsbällen im ganzen Gäu umher, mit viel Publikum wie zum Beispiel im Graf Zeppelin Haus aber auch in kleiner Runde wie bei Geburtstagen oder beim Ball der Kirchengemeinderäte der Seelsorgeeinheit Argental und auch mit sozialem Aspekt, für die Bewohner in Hegenberg. Das ergab durchaus auch mal drei Veranstaltungen an einem Abend, doch die Luft ging auch da nicht aus und es wurde jedes Mal noch bis in die Nacht hinein gefeiert und getanzt.

Mystic Maya

Ja, lustig zu geht es bei der MASKERADE immer, außer kurz vor dem Auftritt...da überkommt dann doch den einen oder die andere ein kleiner Hauch von Lampenfieber. Kaum auf der Bühne strahlen wieder alle und begeisterten die Zuschauer mit atemberaubender Akrobatik, mystischer Musik und rhythmischem Tanz.

Nach einer kurzen Pause wurde dann am 24. April, im obligatorischen Rahmen des „Spaghettifestes“ der Saisonabschluss gefeiert. Bad Taste war hierzu als Look angesagt! Im Gemeindehaus St. Silvester traf man sich bereits um 18 Uhr um die Nudelleckereien „alla Anja“ zu zubereiten.

Spaghettifest

Doch an eine Pause konnte nicht gedacht werden, denn bereits am 09. Mai war der nächste Auftritt. In Dirndl & Lederhosen wurde eine Pausenüberraschung auf dem Schlossfest in Brochenzell inszeniert. Kurze Zeit später am 27.06. waren die Tänzer unterwegs nach Markdorf um auf dem Jubiläumsball des Dance Clubs ihren Tanz auf zu führen und bereits am nächsten Tag als Abschluss des Familienfestes in Hegenberg gleich noch einmal.

Dann kam Anfang Juli der Auftritt auf den alle Tänzerinnen und Tänzer schon eifrig gewartet haben Anja’s Geburtstagsfeier bei Meckatzer. Die geheimen Planungen liefen bereits Wochen vorher, immer mit dem Gedanke, was tun wenn es regnet. Denn wer die Räumlichkeiten dort kennt, weiß sofort eine Tanzaufführung ist hier nur draußen möglich. Doch die Mühen und der Vorabausflug dorthin lohnten sich, das Wetter war auch auf ihrer Seite und so war es möglich allen Gästen in der lauen Sommernacht ein wahres Farbenspiel dar zu bieten.

Ebenfalls sommerlich warm war es beim Showtanzwettbewerb im Rothausbiergarten des Seehasenfestes. Leider reichte es nicht für einen der Erstplatzierten, doch es hatten alle eine Mordsgaudi und jede Menge Spaß beim Auftritt und beim Bierchen danach.

Wie man sieht hatte das Jahr 2015 für einen größeren Ausflug leider keinen Platz mehr gehabt, dafür ist die ganze MASKERADE Anfang September mit dem Wiesenboot von Friedrichshafen auf den Bodensee geschippert. Bis sich dann alle Tänzer und Tänzerinnen Mitte September wieder trafen, dieses Jahr war es der 15.09. um bereits Ideen und Musik für den neuen Tanz zu sammeln. Waren diese dann gefunden, hieß es wieder jeden Dienstagabend - Training angesagt.

Zum Schluss aber gebührt noch ein großer Dank unserer Choreographin Anja Lührs-Hofer für ihre Ideen, Mühen und vor allem Ihre Geduld!


Für die Tanzformation MASKERADE


Ralf Stärk

 

Maskerade

 

Mystic Maya

Zugriffe: 743