Drucken

Bericht der Jugendabteilung für das Jahr 2015

Mit den Vorbereitungen für den Kinderball am 8. Februar begann das Jahr gleich turbulent für die Jugendabteilung. Hieß es doch Auftritte einzustudieren, die erforderlichen Helfer zu mobilisieren und genügend Sachpreise zu organisieren für die allseits beliebte, von Sezayi Kalyoncu im Vorjahr eingeführte Tombola, mit deren Erlös die Jugendabteilung dankens-werterweise unterstützt wird. Und als es dann so weit war, sich die Hallentüren um 13.30 Uhr öffneten, um Kinder, Eltern und Großeltern in die Turnhalle einzulassen, wurden diese mit einem kurzweiligen Programm unterhalten, traditionell eingeleitet mit einer reizvollen Darbietung unserer Kinderprinzengarde, über reichlich Spiel-, Tanz- und Bastelangebote bis zum Höhepunkt des Nachmittags, dem Auftritt eines begeisternden „Cro“, der die Kinder zu sich auf die Bühne einlud zum mitsingen und mittanzen. Erschöpft aber zufrieden konnten die Organisatoren und Helfer am Abend auf einen sehr gelungenen und erfolgreichen Kinderball blicken.

Das alljährlich verspätete Jahresabschluss-Essen der Jugendabteilung fand am 12. April statt. Die ÜbungsleiterInnen und HelferInnen besuchten das „La Casa“ in Betznau und ließen sich von der italienischen Küche bei angenehmen Außentemperaturen und Sonnenuntergang im Garten des Lokals verwöhnen.

Da große personelle Veränderungen anstanden, wurde die Jugendübungsleiterversammlung auf einen extra frühen Termin gelegt, um etwaige unbelegte Stellen noch möglichst rechtzeitig zum Schuljahresbeginn 2015/2016 besetzen zu können. So fand die Sitzung bereits am 27. April statt. Es ergab sich folgendes Bild:

Das Eltern-Kind-Turnen trifft sich nach wie vor montags von 15.30 bis 17.00 Uhr. Sandra Mohrhauser und Birgit Gutberlett-Geisinger verabschiedeten sich bedauerlicherweise als Übungsleiterinnen. Ein herzliches Dankeschön an die Beiden für ihren tollen Einsatz! Juliane Jähnke wechselte zum Adlerturnen, und zunächst allein zurück blieb Manuela Schoch. Die aber schnell Unterstützung fand durch Maisi Bauer, Tanja Mayer und Thomas Straub. Das neue Team wechselt sich im drei- bis vierwöchigen Rhythmus ab und gestaltet das Eltern-Kind-Turnen in bewährter Form:

Die Turnstunde startet für die ca. 20 Kinder und ihre Mamas, Papas und auch Großeltern mit einem Aufwärmlied und ein bis zwei Gruppenspielen. Danach werden verschiedene Turn-geräte aufgebaut, an denen die Kinder mit Unterstützung der Eltern und Großeltern üben, probieren und sich entwickeln können. Ab Sommer möchte das Eltern-Kind-Turnen auf den Sportplatz ziehen und die Turnstunde im Freien abhalten. Im Vordergrund steht die Freude an Bewegung, die den Kleinsten auf fröhliche Art vermittelt und auf spielerische Weise umgesetzt wird. 

Donnerstags von 16.00 bis 17.00 Uhr findet das Adlerturnen statt. Seit letztem Jahr heißt es nicht mehr Vorschulturnen, sondern, in Anlehnung an den Namen der Vorschulkinder in der KiTa, „Adler“-Turnen. Steffi Göpfert, bisher alleinverantwortlich für das Adlerturnen, gab ihr Amt zum Schuljahresende ab. Neue Übungsleiterin ist Ulli Völkel, die sich das Amt teilt mit Juliane Jähnke, Annette Lämmle, Alexandra Schneider-Gerteis und Daniela Vogt. Immer zu zweit begrüßen die Übungsleiterinnen im wöchentlichen Wechsel etwa 20 Adler zunächst im Kreis, gefolgt von Aufwärmliedern und Rennspielen. Danach wird,  je nach Ablauf der Stunde,  weitergespielt oder verschiedene Geräte aufgebaut, während die Kinder ein Spiel spielen oder auch in einer Yoga-Runde entspannen. Nach dem gemeinsamen Aufräumen trifft sich die Gruppe zur Verabschiedung nochmals im Kreis und singt ihr Abschlusslied.

Nach wie vor montags von 17.00 bis 18.00 Uhr trifft sich das 1. und 2. Klasse-Turnen. Die Teams Mia Pilzweger/Sandra Kollmann und Gudrun Martin/Bianca Schmid verabschiedeten sich ganz vom Kinderturnen. An die Vier ein ganz herzliches Dankeschön für ihren engagierten Einsatz! Das Team Christine Ströhm/Renate Brunner wechselte zu „Spiel, Sport, Spaß ab Klasse 3“.
Unter dem Motto „Bewegung hält nicht nur fit und gesund, sondern macht auch Spaß!“ gestalten seit Schuljahresbeginn Sabine Kübler-Skirde und Andrea Müller, Birgit Brandys und Sandra Röther sowie Beate Reichard und Tanja Mayer abwechselnd die Turnstunde für ca. 18 - 24 Kinder.
Zum Aufwärmen werden Spiele gemacht, wie z. B. Brücken- oder Drachenfange oder „Feuer, Wasser, Sturm“, bevor es mit einem Parcours durch die ganze Halle weiter geht. Manchmal wird auch die ganze Stunde gespielt. Kleine Wettkämpfe mit zwei Mannschaften oder andere turnerische Elemente lockern das Programm auf, das bei den Erst- und Zweitklässlern  ausgezeichnet ankommt!

Spiel, Sport, Spaß ab Klasse 3 findet immer mittwochs von 17.00 bis 18.00 Uhr statt. Während sich Ulla Minje als Übungsleiterin zu den Sommerferien verabschiedete, wird die Stunde weiterhin gestaltet von Elke Motz und Carina Stehle, die Verstärkung erhielten durch Christine Ströhm und Renate Brunner.
Nach der Sommerpause begann die Gruppe mit etwa 20 Kindern zwischen acht und zwölf Jahren. Die Stunde wird meist genutzt für die beliebtesten Ball- und Fangspiele wie Völker- und Brennball, Zombie- und Spielkartenjagd, Brücke-, Drachen- oder Linienfangen und Hallenhockey.
Des Weiteren bieten Renate Brunner und Christine Ströhm auch Zirkeltraining, Geschicklichkeitsspiele oder Geräteturnen an.
Die Kinder toben sich aus und können nebenbei ihre Kondition, ihren Teamgeist und ihr Ballgefühl schulen.

Seit Oktober, immer freitags von 14.00 bis 16.30 Uhr im Mehrzweckraum der Turnhalle, probt wieder die Kinderprinzengarde unter der Leitung von Manuela Baur.
Seit diesem Jahr aufgestockt auf zwei Gruppen à 12 Kinder aus der zweiten bis sechsten Klasse, übt und trainiert die Kinderprinzengarde für insgesamt fünf geplante Fastnachtsauftritte, davon allein drei in Neukirch. Wir sind gespannt und freuen uns schon heute auf glanzvolle und akrobatisch anspruchsvolle Vorstellungen unserer berühmten Kinderprinzengarde.

Dank einer Spende der Sparkasse Bodensee sind wir seit Anfang Dezember in Besitz eines Kindersprungbretts, das mit einer Federung ausgestattet ist, speziell ausgelegt auf ein Körpergewicht bis 40 kg. Möge es vielfach und erfolgreich in Einsatz kommen!

Unser ganz besonderer Dank gilt unseren so engagierten ÜbungsleiterInnen und HelferInnen!
Nicht umsonst wird heute das sogenannte Ehrenamt bei sich bietenden Gelegenheiten hervorgehoben. Es ist leider keine Selbstverständlichkeit mehr, sich für die Belange Anderer einzusetzen.
Trotz der Mangelware „Zeit“ bringt ihr euch ein, leistet hervorragende Arbeit und unterstützt damit tatkräftig unseren Turn- und Sportverein, der nur durch Menschen wie euch bestehen kann. Vielen herzlichen Dank an euch Alle!

Zum Jahresende wird sich die Jugendabteilungsleitung, bestehend aus Elke Motz und Ulla Minje, von ihrem Amt verabschieden. Es hat uns Freude bereitet, sieben Jahre die einzelnen Jugendabteilungen zu begleiten und zu geleiten. Wünsche, Anregungen und Kritik haben wir entgegengenommen, zum Teil erfüllen oder umsetzen können, manchmal sind wir auch gescheitert. Wir hoffen jedoch, wir und unser Tun bleiben in Erinnerung und wünschen unseren Nachfolgern Sezayi Kalyoncu und Carina Stehle an dieser Stelle alles Gute, viel Erfolg, Mut für Neues und immer Fair Play!

Für das Jahr 2016 wünschen wir euch und uns viel Bewegung, großartige sportliche Erlebnisse und Ergebnisse – immer verletzungsfrei!

 

Elke Motz und Ulla Minje

Zugriffe: 738