Drucken

Saisonstart für die MTB-Gruppe war wieder mit Beginn der Sommerzeit .

Die Wöchentlichen Touren und Trainingsstrecken führten uns wieder quer durch das Argental .

Teilnehmer beim Saisonstart am 01.04.2009.

Außer den Ausfahrten am Mittwoch wurden jeweils am letzten Sonntag vom Monat eine Tagestour durchgeführt. Insgesamt standen  6 Tagestouren  1 vier Tagestour am Reschen sowie 1 zwei Tagestour Bodensee-Jubiläumsweg auf dem Programm.

Folgende Tagestouren wurden durchgeführt:

  1. Hannoberhöhe ins Kongo zur Einkehr
  2. Übers Laiblachtal nach Bregenz auf den Pfänder und über Lindenberg zurück
  3. Reschentour  (4 Tage)
  4. Gütles (Rappenloch) Schurrtannen –Ebnit und zurück nach Gütles
  5. Deuchelried nach Neutrauchburg und über Ratzenried zurück nach Neukirch
  6. Start am Hündle zur Talstadion Hochgrat über Ehrenschwang hinauf zur Mittelbergalm und zurück übers Steigbachtal – Immenstadt zum Hündle.
  7. Bodensee – Jubiläumsweg (2 Tage)

Reschentour  2009 (11. - 14.Juni)

 

 

Fahrstecke

Fahrzeit

Durchsch.Geschw.

Höhenmeter

 

km

h:min

Km/h

 

11. Juni

47,8

2:40

17,8

822

12. Juni

52,44

3:58

13,2

1592

13. Juni

35,69

3:13

11

1527

14. Juni

94,43

4:24

21,4

677

 

230,36

14:15

16,16

4618

Tourenbeschreibung

11. Juni  

 Am Reschensee entlang bis nach Graun, dann in`s Langtauferer Tal. Nach kurzer Asphaltstrecke weiter auf Schotterwegen bis zur Melager Alm. Bei windigem, durchwachsenem Wetter und kurzer Einkehr über schöne Waldwege wieder zurück nach Graun. Weiter zum Phototermin am Grauner-Turm und weil´s noch nicht reichte, noch eine Runde um den Reschensee.

12. Juni

Am Westufer vom Reschensee entlang bis zur Staumauer. Weiter auf Asphalt bis zum Trail-Einstieg auf die Haideralm. Bei schönstem Wetter und einer erholsamer Pause auf der Alphöhe, weiter durch die Wälder am Berg entlang zur Bergstation Schöneben. Anschließerder Asphalt-Down-Hill bis Rojen, um wieder in ein Schotteranstieg zur Reschenalm einzubiegen. Hier hatten wir uns mit einer Portion Nudeln (Rampennudeln) gestärkt un den Wurzelsingeltrail zum Grünsee und weiter zum Schwarzersee zu meistern. Von hier aus sind wir über die alte Straße (ein super Trail) bis zur Hauptstraße um uns dann in Nauders bei Cappuccino und Eis auf die Heimfahrt nach Reschen vorzubereiten.

13. Juni

Auf dem Radweg in Richtung Nauders bis kurz vor die Talstation, dann in Richtung Bergstation (Bergkastel). Hier gings im schattenspendenden Waldtrail stetig bergauf (bis 18% Steigung). Nach einer Verschnaufpause in der Sonne führte uns der Pfad vorbei am neuen Wasserspeicher durch`s herrliche Hochmoor Plamort, über die Panzersperre bis zum Schaufelsen welcher beste Sicht über den Reschensee bot. Eine anschlißende Abfahrt bis kurz vor´s Klopapier (Klopaier) war nötig um den anstrengenden, sonnigen, stetigen anstieg zur Roßbollenalm (Roßbodenalm) zu meistern. Die knackige Abfahrt belohnte die Strapazen.

14. Juni

Abfahrt der Shuttle-Autos und der Radeltruppe in Richtung Süden. Treffpunkt am Dorfplatz von Glurns zur Fronleichnams-Prozession. Weiter entlang (alle mit dem Rad) der Etsch nach Naturns. Die Stärkung durch Pizza im Bürgerhaus von Naturns reichte nicht allen um den Wasserfall von Patschirns aus der Nähe zu sehen. Die Rückreise mit der Vinschgerl-Bahn war dann doch angenehmer.

Jubiläumsweg – Bodensee (3. und 4.Oktobe)

Start in Neukirch auf den Spuren des Bodensee-Jubiläumsweg über Meckenbeuren nach Markdorf.

Nach der Stärkung mit Kaffee gings weiter bis Heiligenberg wo das Nachtlager bezogen wurde. 

Am frühen morgen ging weiter durch schöne Täler und Berge bis nach Überlingen wo die Hälfte unserer Tour erreicht war. Zurrück über schöne Wege bis nach Meersburg von wo aus uns das Schiff bis nach Kressbronn brachte. Von hier aus gings auf die letzte Etappe zurück nach Neukirch.

Zugriffe: 1492