Drucken

Protagonist des heutigen Spieltages: Manuel „Knipser, Bomber, Locher, Scorer“ Sauter. Aber dazu später mehr.


Bei abwechslungsreichem Herbstwetter begannen beide Teams sehr verhalten, wobei Schlachters klar die spielbestimmendere Mannschaft war und durch ihren gefährlichsten Mann Jonas Hermann 2 große Chancen hatte. TSV-Keeper Stehle tauchte einmal ab und lenkte den Ball mit den Fingerspitzen um den Pfosten. Die vielen langen Bälle der Gäste bereiteten unserer Hintermannschaft immer wieder Probleme, da sie durch den Wind immer länger wurden. Schlachters spielte clever über außen und brachte dann meist die Flanken in den Strafraum, doch die groß gewachsenen Bayern verzweifelten immer wieder, da Stehle jeden Ball, ausnahmslos, vom Himmel pflückte.
Das Spiel begann eigentlich so wirklich erst ab der 40. Minute. Ein langer Ball durch Hillebrand wusste der Gäste-Kapitän nur mit der Hand aufzuhalten, daraus folgt: Gelb und Freistoß aus aussichtsreicher Position. Und nun der erste Auftritt von Manuel Sauter, der sich ein Herz fasste, den Ball zurechtlegte und die Murmel unhaltbar über die Mauer ins Torwarteck schlenzte. Das überraschende 1:0 fünf Minuten vor der Pause kam wie gerufen für die Elf um Coach Bruno Müller, der auch heute wieder einige taktische Umstellungen durchführte, die Früchte tragen sollten. So z.B. wechselten Rist und Sauter die Flügel und Zweiter entdeckte wohl seine neue Lieblingsposition. 10 Minuten nach der Halbzeit, 2. Auftritt des Topscorers. Ein toller Schnittstellenball von Spielmacher Stefan Schupp auf Sauter, der a la Robben nach innen zieht und mit einer Art Chipschlenzer den Ball über den etwas zu weit vorne stehenden Torwart ins Tor befördert. Kurz darauf Glück für den TSV, dass der Pfiff ausblieb, denn Hermann steht nach einem Gewusel 5 Meter frei vor dem Tor, trifft aber beim Ausholen den Oberschenkel eines Neukirchers und fällt zu Boden. Hätte man durchaus pfeifen können.
70. Minute 3. Auftritt und was für einer! Eine schöne Ballstafette wird letztlich von Matze Butscher durch wiederum einen klasse Schnittstellenball vollendet… Dreimal dürfen sie raten auf wen. Fast eine Kopie vom 2:0, nur noch viel schöner. Der schnellere Sauter dribbelt Richtung Tor, zieht etwa vom linken Strafraum-Eck ab und wie mit Bandmaß gemessen segelt der Ball haargenau ins rechte obere Eck. Was ein Traumtor!!! 5 Minuten später dann Unstimmigkeiten nach einem langen Ball der Gäste, Hermann stibitzt den Ball und schiebt ihn zum 3:1 ein. 83. Minute: Auftritt Numero 4: Schlachters warf nun fast alles nach vorne und der TSV konterte. Wieder mal ein Schnittstellenball von Andi Butscher auf… na klar. MANUEL SAUTER. Kurz: Turbo gezündet, Torwart umkurvt und gegen die Laufrichtung zum 4:1 eingelocht. Coach Bruno hatte noch einen im petto: Er nahm in der 89. den 4 Tore Mann vom Feld, der eigentlich noch ein 5. machen wollte, aber Müller hatte was anderes im Sinn und brachte den von der 2. Mannschaft „ausgeliehenen“ Daniel Schupp. 93. Minute dann, tolles Zusammenspiel auf rechts über Heine und Samuel Nuber. Letzterer dribbelt sich in den Strafraum Richtung Grundlinie, behält die Übersicht und sieht…? Nein nicht Manuel Sauter, der ist ja ausgewechselt, aber seinen Vertreter!!! Daniel Schupp schiebt mit seinem Debut-Tor für die 1. Mannschaft zum 5:1 Endstand ein!

Wie immer könnt ihr hier den Spieler des Spiels wählen:
https://www.fupa.net/…/tsv-neukirch-tsv-schlachters-5810931…

Aufstellung: M. Stehle - L. Mrowetz (86. Z. Ostojic), M. Butscher, P. Hillebrand, T. Nuber - A. Butscher, R. Wellhäuser, C. Rist (73. J. Heine), S. Schupp (57. M. Weithase), M. Sauter (89. D. Schupp) - S. Nuber

Zugriffe: 83