Drucken

Was so alles hinter einem Verein steckt, wird einem manchmal erst bewusst, wenn man selbst in die Aufgaben hineinschlüpft.

Über mehrere Jahre hat unser Abteilungsleiter Andreas Schmid dies nun mit äußerst viel Engagement getan. Insgesamt 9 Jahre war er im Amt und hat so einiges in enger Kooperation mit seinen Beisitzern in die Gänge gebracht. Neben dem Sportlichen war Andreas Schmid auch in vielen anderen Bereichen tätig und hat unter anderem den "Neukircher Fuß-Ball" mit Gästen wie Ikke Hüftgold, DJ Düse und Mia Julia zu einer Pflichtparty für jeden im Neukircher Umkreis gemacht. Ein großes Highlight für die Mannschaft waren auch die Ausflüge am Ende der Saison, die für Spaß, Erholung und einen extremen Mannschaftszusammenhalt sorgten. Ob Sponsoring, Öffentlichkeitsarbeit oder fußballerische Angelegenheiten, Andreas Schmid hat seine Aufgaben immer ernst genommen und mit vollem Eifer für den TSV gearbeitet.

Das sind nur wenige Aufgaben, die mit viel Zeitaufwand und Arbeit verbunden waren und für die Andreas einen Großteil seiner Freizeit aufgab. Und nun heißt es für ihn: Erstmal eine Pause einlegen, den Kopf vom Fußball freikriegen, Zeit für andere, neue Interessen und Hobbys haben und auch mal was völlig neues ausprobieren. Bei alldem wünschen wir, die Abteilungsleitung, alle Trainer, Helfer, Spieler und Fans des TSV Neukirch, dir alles Gute, Gesundheit und viel Erfolg!!! Und noch einmal möchten wir uns für dein Herzblut und Engagement für den TSV herzlichst bedanken!

Neben Andreas Schmid legt auch sein engster Vertrauter, Christoph Schaffrath, der ihm bei Rat und Tat zur Seite stand, eine Pause ein. Zusammen haben sie ein neues Projekt gestartet: Lake Event. Damit soll im Raum Bodensee/Allgäu für Club- und Party-Atmosphäre mit angesagten DJs & Künstlern gesorgt werden. Auch dabei ganz viel Erfolg!

Vielen Dank Andreas und Christoph und kommt doch trotz aller neuen Hobbys und Beschäftigungen immer wieder mal ins Hüttenseestadion. Ihr seid hier immer herzlichen Willkommen.

schleifer

schaffi

Zugriffe: 266