Drucken

TSV Neukirch I - VFB Friedrichshafen II 5:3

Torschützen: Manuel Sauter, 2 x Samuel Nuber, David Schupp, Lucas Mrowetz

-Spielbericht-

Da wurde den Fans zum Abschluss nochmal ein torreiches Spiel geboten und dann auch noch mit so einem tollen Ausgang für unseren TSV. 5:3 hieß es am Ende aus Neukircher Sicht. Dabei fing die Partie erstmal ganz anders an. Die junge, spielstarke Truppe vom VFB Friedrichshafen U23 hat mit schnellen Kombinationen die eher unorganisierten Neukircher überspielt, aber waren im Abschluss zu schlampig. In der 16. Minute mussten die Häfler bereits das erste Mal wechseln. In einem Luftzweikampf wurde der Kapitän über dem Auge getroffen und wurde mit einer klaffenden Platzwunde vom Krankenwagen abgeholt. An dieser Stelle wünscht der TSV Neukirch gute Besserung! In der 1. Hälfte gelang der Elf um Kaptiän Robin Wellhäuser sehr wenig. Man agierte bei Ballbesitz viel zu hastig, unkonzentriert und verlor viele Zweikämpfe. Gegen Ende der 1. Hz konnte man sich dann etwas mehr befreien. Ein Konter über David Schupp war die einzige Offensivaktion soweithin. Schupp legte auf Manuel Sauter quer, dessen Schuss aber vom hereingrätschenden Verteidiger abgewehrt wurde. In der 40. Minute holte wiederum David Schupp einen Freistoß aus sehr guter Position heraus. Sauter fasste sich ein Herz und schlenzte den Ball an der Mauer vorbei ins lange Eck. Damit ging man dann mit einer etwas glücklichen 1:0 Führung in die Pause, wo Bruno Müller genau die richtigen Worte fand. Wie ausgewechselt begann die 2. Halbzeit und gleich in der 46. Minute legte der TSV nach. Durch eine schnelle Kombination überspielte man die schlafende Häfler Hintermannschaft und David Schupp schiebt nach Vorlage von Sami Nuber den Ball clever ein und erzielte damit sein 10. Saisontor. Der TSV nahm das Zepter nun mehr in die Hand und der VFB schien wie in Schockstarre. In der 52. Minute erzielte der starke Linksaußen der U23 jedoch den Anschlusstreffer. Der TSV überließ den Gästen zwar zum Großteil den Ball, verteidigte aber sehr stark und schaltete immer wieder schnell um über Sauter, Nuber, Schupp und den Kilometerabspulenden Joe Heine. In der 62. Minute spielte man sich über links herausragend durch und die punktgenaue Flanke von Manuel Sauter auf Sami Nuber verwandelte dieser eiskalt. 7 Minuten später zeigte der Schiedsrichter zu Gunsten von Friedrichshafen auf den Elfmeterpunkt, der unhaltbar verwandelt wurde. 20 Minuten vor Schluss stellte Müller den TSV um und tat damit einen Glücksgriff. Er brachte Hillebrand für Heine in die Partie und orderte Lukas Mrowetz von der Innenverteidigung auf die rechte Außenbahn. Diese taktische Umstellung trug nur 2 Minuten später Früchte. David Schupp wurde schnell auf links geschickt. Blind flankte er den Ball auf den 2. Pfosten, als wüsste er, dass dort ein Mitspieler steht. Und in der Tat stand Mrowetz goldrichtig und haute den Ball per Volley unter die Latte und erzielte sein 1. Saisontor. Aber auch darauf hatte der VFB prompt eine Antwort. Wiedermal ist es der Linksaußen der Häfler der an Matthias Wicker vorbeizog und eine Flanke auf seinen Mitspieler schlug der nur noch einnicken musste. 10 Minuten vor Schluss führte Sauter einen Einwurf schnell aus. Schupp schickte Mrowetz auf rechts, der den Verteidiger ausschwanzte und vorbeizog. An der Grundlinie hat er das Auge für den mitgelaufenen Samy Nuber, legte auf ihn zurück, dieser ließ noch einen Gegenspieler stehen und schweißte den Ball zum 5:3 Endstand in die Maschen. Damit erzielte er sein 14. Saisontor.

Aufstellung: M.Stehle - M.Wicker, M. Butscher, L. Mrowetz, T. Nuber (45. B. Butscher) - R. Wellhäuser, A. Butscher, J. Heine (69. P. Hillebrand), M. Sauter, S. Nuber (85. S Fricker) - D. Schupp (89. C. Zieher)

1

Mit diesem Sieg bestätige man die starke Leistung in den letzten Wochen ein mal mehr. Und die Heimsiegesserie von jetzt 3 Spielen geht weiter mit dem Ziel: 400 weitere Tage ohne Niederlage. 😜
Die Abschlussfeier danach war dank des Sieges nochmal einen Tick geiler und hier gilt auch nochmal ein ganz großes Dankeschön unseren Fans, die den Abend unglaublich gesellig gemacht haben, unseren Damen, die für die Versorgung zuständig waren, dem jungen Mann, der liebevoll das Spanferkel zubereitet hat und den Spielerfrauen, die das ganze mit leckeren Salaten abrundeten. DANKE DANKE DANKE

2

 

3

TSV Neukirch II

Unser Team 2 hatte am letzten Spieltag spielfrei. Das Team beendete die Runde auf Platz 10.

TSV Neukirch Damen

Bei unserer Damenmannschaft ist die Runde bereits seit letzter Woche beendet. Sie landeten auf Platz 9. 

Zugriffe: 258