Drucken

SV Oberteuringen I - TSV Neukirch I         2:0

Der TSV unterliegt in Oberteuringen mit 2:0

Immer und immer wieder schleicht sich beim TSV Neukirch der Fehlerteufel ein. Einfache Ballverluste, verlorene Zweikämpfe, fehlende Sicherheit in der Defensive, mangelnde Konsequenz in der Offensive. Trotz einer Großzahl an Chancen gelang es dem TSV einfach nicht den Ball in das Gehäuse des stark haltenden Keeper der Oberteuringer, der daran auch einen sehr großen Anteil hat, unterzubringen. Die Chancen durch Samuel Nuber, Manuel Sauter, David Schupp und Robin Wellhäuser verfehlten allesamt ihr Ziel und so kommt es wie es kommen muss: Wenn man vorne keine Tore macht, bekommt man sie hinten. In der 24. Minute erzielte die Heimmannschaft mit einem satten Linksschuss das 1:0 und nur 6 Minuten später aus abseitsverdächtiger Position das 2:0. Allerdings wurden diese Tore dem SVO auch aufgrund von leichtsinnigen Fehlern auf einem silbernen Tablett serviert. Für die 2. Halbzeit nahm man sich eingiges mehr vor und das merkte man auch an der Zweikampfführung. Die Gastgeber stellten sich mit Mann und Maus hinten rein und konterten. Dennoch kam man immer wieder durch das Bollwerk, jedoch fehlte auch hier die letzte Konzentration beim Abschluss. So blieb es beim 2:0. 

SV Oberteuringen II - TSV Neukirch II       4:2

Tore: Eigentor, A.Möhrle (11m)

17971986 1313201012050270 5235024717724893395 o

Fazit: Es gab für den TSV keine Punkte in Oberteuringen zu holen. Es fehlte die Einstellung, der Wille und zum Teil auch die Motivation. Wenn das so weiter geht wird es für den TSV in der unteren Tabellenregion noch sehr eng, zumal die Verfolger immer wieder punkten. Am nächsten Sonntag empängt dann Neukirch solch einen Verfolger mit der SpVgg Lindau, die hoch motiviert anreisen wird. Dort gilt es endlich die Schwächen abzustellen und vorne die Dinger zu machen und hinten konsequent zu klären.

 

Zugriffe: 813