Drucken

Neukirch kann die Überzahl über 70min nicht nutzen und bekommt in der Nachspielzeit den Ausgleichstreffer

TSV TETTNANG I - TSV NEUKIRCH I     3:3

TORE: 1:0 Maurer (6.), 1:1 Nuber S. (29.), 1:2 Schupp D. (43.), 2:2 Yilmaz (51.), 2:3 Sauter M. (81.), 3:3 Zech (90.+2.)

Bes.Vork.: Rot Geibel D. (21.)

Neukirch kam bereits zu Beginn der Partie ins Hintertreffen. Tettnangs Schlussmann bekam wegen einer Notbremse nach gut zwanzig Minuten die rote Karte. Danach kam die Elf um Bruno Müller deutlich besser ins Spiel. Durch Tore von Nuber und Schupp ging es mit der Führung in die Halbzeit.

Kurz nach Wiederbeginn dann gleich der Ausgleich der Gastgeber. Neukirch gab nicht auf und kam durch Sauter erneut in Führung. Doch hatte man zu dieser Zeit beste Chancen den Sack zuzumachen. Stattdessen machte man in der Defensive unnötige Fehler und bekam in der Nachspielzeit den Ausgleich. Fazit: Gegen 10 Tettnanger schaffte man es nicht rechtzeitig für klare Verhältnisse zu sorgen. Auch wenn es bitter ist sahen die Zuschauer aber eine klar verbesserte TSV Elf gegenüber der letzten Wochen.

Am kommenden Mittwoch steht nun das Bezirkspokal Viertelfinale gegen Ratzenried an. Anpfiff im Hüttenwaldstadion ist um 18:30 Uhr.

 

TSV Tettnang II - TSV Neukirch II      4:1

Tor: Stocker M.

Zugriffe: 552