Drucken

TSV Neukirch - TSV Tettnang          1:2

Tore: 1:0 Sauter M. (23min.), 1:1 Tabler M. (29min.), 1:2 Boyadzhiev N. (73min.)
Zuschauer: 200

Für den TSV spielten:
Stehle M., Mrowetz L., Rist C., Butscher M., Schupp S., Nuber S., Hofer L., Schupp D., Sauter M., Igel A. (72min. Reihs P.), OberhauserM. (62min. Engin S.)

Die Zuschauer sahen ein ausgeglichenes Spiel in Neukirch. Die erste gute Möglichkeit führte auch gleich zur Führung. Ein langer Ball auf Sauter der von außen freie Bahn auf das Tor hat und eiskalt einschiebt. Kurz darauf die nächste Chance durch David Schupp der perfekt von Leander Hofer angespielt wird. Schupp scheitert aber am Gästetorhüter. Nur kurz darauf auch Tettnang mit einer guten Möglichkeit die Stefan Schupp in höchster Not klären kann. Dann der Ausgleich der Gäste. Im Strafraum unserer Elf stimmte die Abstimmung nicht was Tabler freistehend zu nutzen wusste. Nach gut einer halben Stunde dann die Möglichkeit für Oberhauser. Nach einem Freistoß landet der Ball genau bei Oberhauser der aus kurzer Distanz neben das Tor verzieht. Kurz vor der Halbzeit dann eine klare Fehlentscheidung des Schiedsrichters. Oberhauser spielt den Ball auf Höhe der Grundlinie auf Igel der nur noch einschieben muss. Zur aller Verwunderung wurde das Tor aufgrund einer Abseitsstellung nicht gegeben. Doch Igel kam aus dem Rückraum zumal der Pass auf Höhe der Grundlinie gespielt wurde. So ging es schließlich in die Pause. Neukirch kam danach etwas wacher und offensiver zurück ins Spiel. Samuel Nuber kämpft sich über außen durch und legt den Ball auf Manuel Sauter der den Ball nicht unter Kontrolle bringen kann und so schließlich der Torwart zur Stelle ist. Kurz darauf zieht David Schupp über außen seinen Gegenspielern davon und steht alleine vor dem Torwart was erneut vom Schiedsrichter wegen angeblichem Stürmer Foul zurück gepfiffen wurde. Doch niemand konnte ein Foul erkennen. Tettnang wurde nur noch selten über Konter gefährlich, wusste aber diese zu nutzen. Eine viertel Stunde vor Spielende konnte Stehle einen Schuss nur noch abklatschen lassen was Boyadzhiev eiskalt per Kopf nutzte. Neukirch wurde nun noch offensiver, brachte mit Engin und Reihs noch zwei frische offensive Kräfte für den Endspurt. So kam die kurioseste Situation im Spiel. Reihs kam nach einer Chance von Schupp an den Ball und wurde an den Füßen zu Boden gerissen. Doch der Elfmeter Pfiff blieb zur Verwunderung alle Zuschauer aus. Stand der Schiedsrichter doch mit freier Sicht zum Geschehen. So endete das Spiel mit einer bitteren Niederlage, die sicherlich  - so waren sich auch die Tettnanger einig - heute der Schiedsrichter entschieden hat.

Es hilft nichts ... Köpfe wieder hoch und weiter geht's.... Nächste Woche geht es zum Tabellenführer Meckenbeuren

Trainer Bruno Müller hadert mit den Schiedsrichterentscheidungen

Weitere Bilder unter: https://www.facebook.com/media/set/?set=a.523127534501445.1073741843.512406638906868&type=3

TSV Neukirch II - TSV Tettnang II        1:3

Tor: Gauggel A.

Zugriffe: 934